51_grad_elisa_dziubiel.jpg
51 Grad

51 Grad

Die kleine Exotik mit Bodenhaftung – das ist das „51 Grad“. Das Restaurant bietet dabei ganz verschiedene kleine Räume für die abendliche Entspannung: Plätze an den fünf, sechs Tischen vor dem Lokal für das Sehenund- Gesehen-Werden auf der Einkehrmeile Sternstraße, Thekenplätze für die Plauderei mit dem Wirt, Bartische am Fenster, um vertraulich auf Augenhöhe zu plaudern, zwei Tische im kleinen Zwischenraum, um sich hier beim Blick auf das Aquarium vom aufregenden Tag zu beruhigen, oder die Tische im hohen Gastsaal zum Hof, um auch mal in größerer Runde zu zechen. Die Küche versucht ebenso, den ganz verschiedenen Vorlieben ihrer Gäste gerecht zu werden: Schnitzel, Steak und vorneweg das Würzfleisch sind ebenso zu haben wie die kleinen Avocado-aus-dem-Ofen-Vorspeisen, die Tagliatelle mit Ratatouille-Gemüse und die Hähnchenbrust in Kräuter-Ei-Hülle. Für uns die Kokos-Chili-Suppe und das gefüllte Schnitzel, präpariert mit Mozzarella und Serano-Schinken sowie einer Tomate-Basilikum-Sauce und Pommes. Exzellent. Das 51 Grad ist der kulinarische Äquator der Sternstraße.

Küche: 3 von 5 Punkten
Ambiente: 4 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2016

www.51grad.de



51 Grad, Sternstraße 10, Halle, Tel. 0345 681 97 75,

Mo-Sa ab 16, So ab 10 Uhr
  • Hauptgericht: 6–21,90 Euro
  • Zahlungsmittel: Karten: alle

Anfahrt:

Sternstraße 10
City
06108 Halle