Gruene_Remise_fc_pr.jpg
Grüne Remise

Grüne Remise

Das kleine Lokal liegt am Ende einer engen Gasse neben dem Intekta-Kaufhaus. Wir haben Glück, dass wir kurz nach fünf bereits eintreffen, denn so kommen wir vor all denen, die reserviert haben. Die Remise macht ihren Namen alle Ehre. An den Wänden, an der Scheuer leiste, auf den Tischen – überall stehen frische Kräuter und verleihen dem Restaurant ein frisches Ambiente. Und das ist zugleich auch das Hauptthema der Küche: Alles frisch! „Die Salate und die Crêpés sind feste Bestandteile der Karte, während der Rest regelmäßig wechselt“, klärt uns die freundliche Servicekraft auf. Wir entscheiden uns für eine frische Pasta mit Garnelenschwänzen, Fenchel, Chili, Limettenstreifen und das in Pernod und Sahne geschwenkte und einmal kross gebackene Getreidebällchen, gefüllt mit Gouda an Tomaten-Oliven-Ragout mit Salbei-Schalotten. Bevor es losgeht, stimmt uns ein Gruß aus der Küche ein – Frischkäse mit Lauch, Granatapfel und rotem Pfeffer. Eine überraschende, aber stimmige Kreation. Die Pasta schließlich ist ein multiples Erlebnis für den Gaumen. Leicht sahnige Teigwaren werden umspielt von Fenchelaromen, und immer regelmäßig blitzt die Limette zwischendrin auf, und das Ganze hat eine aromatische runde Schärfe. Überraschend sind die Salbei-Schalotten, die den mit Gouda gefüllten Getreidebällchen eine sehr extravagante Note geben. Die Bällchen erinnern an Tiroler Käseknödel, haben aber im Gegensatz zu ihnen eine wirklich krosse Hülle. Wir wissen nun, warum die Remise so beliebt ist, und lassen unsere Freunde gleich wissen, was wir hier entdeckt haben – eine Oase der kreativen Küche mitten in Halle.mars

Küche: 5 von 5 Punkten
Ambiente: 5 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2016

www.gruene-remise.de



Grüne Remise, Große Ulrichstraße 23 , Halle, Tel. 0345 68 256 470 ,

Di-Sa 17 - 23 Uhr
  • 7,50–30 Euro
  • Zahlungsmittel:
  • Freisitz

Anfahrt:

Große Ulrichstraße 23
City-Nord
06110 Halle