hermes_lutz_winkler.jpg
Hermes

Hermes

Das Hermes schafft den Spagat: Café und Restaurant zugleich am Einkaufs- und Touristentreffpunkt der Stadt. Hierher kommen die Liebhaber der kleinen und großen Fleischspieße, der Hacksteaks und des Schweinefleischs vom Drehspieß ebenso wie die Kaffeegenießer. Wir wollen essen, sagen das und bekommen erst einmal einen Ouzo. Aber abseits des Ouzo ist im Hermes so einiges anders: Die kleinen Käse- und Salat-Spezialiäten gehören eher zu einer Art Inszenierung denn zu einer Routine: Feta, Halloumi, Metsovone oder Graviera in allen Variationen zunächst als Vorspeise in Kombination mit Salat und kleinen verschiedenen frischen Gemüsen – exzellent und nun endlich wirklich einmal griechisch. Der Suppenvierklang aus Tomate, Bohne, Zwiebel und Fleischsüppchen ist auch hier – wie bei so vielen anderen Griechen der Stadt - am Start, allerdings überzeugt uns die Fleischklößchensuppe mit Ei und Zitrone wirklich. Die Spaghetti- und Reisnudel-Teller sorgen vor allem bei den Genießern leichter Gerichte für wohlige Geräusche, und das Meeresangebot überzeugt, weil es über die Scampi und den Lachs hinausgeht: Zander, Brasse, Sardellen, Seezunge – wir halten uns nur etwas zurück, damit wir Platz haben für die ebenso üppigen Süßigkeiten des Restaurants.

Küche: 4 von 5 Punkten
Ambiente: 4 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2016

www.restaurant-hermes-halle.com



Hermes, Marktplatz 15, Halle, Tel. 0345 686 97 44,

tgl. 11.00 - 24.00 Uhr
  • HG: 6 - 21 EUR,
  • Zahlungsmittel: Karten: alle
  • Freisitz

Anfahrt:

Marktplatz 15
City-Nord
06108 Halle