kumara_soulfood4_fc_promo.jpg
Kumara Soulfood

Kumara Soulfood

Neuer Ort, mehr Platz und passende Umgebung. Das Kumara Soulfood ist umgezogen und darf sich nun der direkten Nachbarschaft von Biofleischerei Hündorf und Fräulein August erfreuen. Das passt wunderbar, und ebenso gefällt uns das neue, farblich in zurückhaltendem Türkis gehaltene Ambiente. Das kleine Eck-Restaurant ist zweigeteilt, auf der unteren Etage finden sich vier kleinere und größere Tische und auf der oberen, durch wenige Stufen erreichbar, ein großer ovaler Tisch. Direkt dahinter blickt man in die offene Küche mit Durchreiche – transparentes Kochen also. Durch die Erweiterung des Ladens gibt es nun Platz für mehr als zehn Leute. Das ist auch nötig, denn er wird dringend gebraucht. Gegen Mittag ist es noch immer schwer, einen freien Platz an den Tischen zu ergattern. Wir hatten Glück an diesem spätsommerlichen Septemberfreitag, den wir für einen Besuch im Kumara wählten. Diesmal fiel die Wahl auf etwas Klassisches: Pasta mit Gorgonzola. Hervorragend: im Winter wird der Salat extra gereicht, damit die Teller mit dem Hauptgericht zusätzlich warm gemacht werden können. Der Salat bestach wie immer durch ein tolles Dressing, knackigem frischem Blattsalat, Ruccola, Mangold und mehr. Die Pasta zeigte sich von ihrer besten Seite, der Gorgonzola ebenso. Mittlerweile gibt es auch einige Weine – man sollte danach fragen, denn auf der großen, mit Kreide beschrifteten Speisetafel findet er sich (noch) nicht. Wir nahmen stattdessen auch lieber eine Birne-Hopfen-Limonade: lecker! (nie)

Küche: 4 von 5 Punkten
Ambiente: 4 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2016

www.kumara-soulfood.de



Kumara Soulfood, August-Bebel-Str. 18, Halle, Tel. 0163 384 92 54,

Mo–Do 11–15, Fr 11–15 & 17–21.30 Uhr
  • Hauptgericht: 9,00-15,00 Euro
  • Zahlungsmittel: Karten: EC
  • Freisitz

Anfahrt:

August-Bebel-Str. 18
Nördliche Innenstadt
06108 Halle