cafe_allg.jpg
Faust

Faust

Das Faust ist ein Treffpunkt zum Essen, zum Kaffeetrinken und für kleine Anstoß-Anlässe in der Arbeitszeit. Entstanden als eine Art Mensa-Alternative, funktioniert das Haus noch immer so: Es öffnet für den Kaffee nach der ersten frühen Doppelstunde und schließt mit Abschluss der klassischen Kaffee-und-Kuchen-Zeit gegen 16 Uhr. Und für genau diese meist nur kleinen Zeiten zwischen den Bildungsveranstaltungen der Uni bietet das Faust in seiner einfach eingerichteten Gaststube für kleines Geld kleine Hausmannskost-Gerichte, die schmecken, satt machen und dann so doch nicht überall in der Stadt zu haben sind: Gehackte Stippe mit Salzkartoffeln, Gefüllte Paprika oder Rinderroulade ebenso wie Nudeln und Eintöpfe. Zum Kaffee gibt es Blechkuchen. Wer allein kommt, hat genügend Zeitungen zur Auswahl für die tagesaktuelle Bildung und Unterhaltung. Der ruhige Innenhof hilft beim Abschalten, und für die Wachsamen eröffnen die beiden Schaufenster den Blick auf die umherziehenden Studentengrüppchen auf der Suche nach dem nächsten „Was machen wir jetzt – Vorlesung oder Café?“ Im Faust wird man ruhig, satt und glücklich. Und man wird nicht arm.

Küche: 3 von 5 Punkten
Ambiente: 3 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2014



Faust, Harz 1, Halle, Tel. 0179 515 80 84

Montag - Freitag 10.00 - 16.00 Uhr
  • Hauptgericht: 4-7 Euro
  • Zahlungsmittel: Karten: keine

Anfahrt:

Harz 1
Nördliche Innenstadt
06108 Halle