Bayerischer Bahnhof

Wer es rustikal mag in Leipzig, der ist am um im Bayerischen Bahnhof richtig. Wie der Name erahnen lässt, lädt der knapp 100-jährige Bahnhof ein, die Genüsse des bayrischsten aller Bundesländer zu genießen. Unter Schatten spendenden Bäumen sitzt man gemütlich im Biergarten und kann sich rustikales und vor allen Dingen fleischiges Essen schmecken lassen. Zur Essensbestellung und Getränkeabholung muss man im Bayerischen Bahnhof zur Theke gehen. Die Getränke kann man gleich mitnehmen, das Essen wird gebracht. Da wir hungrig waren, war die Liste für die Bestellung dementsprechend lang: Bratwurstpfanne mit Sauerkraut, Obadzder mit Brezel, Gebackener Camembert mit Salat, eine große Portion Kartoffelecken mit Dip. Obwohl es sich um Vorspeisen handelte, waren die Augen größer als der Magen. Abgesehen von der Menge, waren die Speisen zünftig und ordentlich angerichtet und der Camembert der unangefochtene Spitzenreiter. Cremig, schmelzig und würzig – dazu der knackiger Salat und mildes Dressing. Die Bratwurst hingegen etwas ohne Charakter und die Brezel reichlich trocken. Beides geht besser, auch fern der bayrischen Heimat. Alles zusammen aber mit Ambiente und einem frischen Bierchen – ein durchaus lohnenswerter Besuch.

Küche: 3 von 5 Punkten
Ambiente: 4 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Leipzig 2017

www.bayerischer-bahnhof.de


Bayerischer Bahnhof, Bayrischer Platz 1, Leipzig, Tel. 0341 12457-60,

Restaurant: täglich zwischen 11 und 0 Uhr, Küchenschluss 23 Uhr Das Restaurant bleibt am 23. und 24. Dezember geschlossen.
  • 4-20 Euro
  • Zahlungsmittel:

Anfahrt:

Bayrischer Platz 1
Zentrum-Süd
04103 Leipzig