Indisches Lamm Chili

Chefkoch Paramjit Singh in seinem Restaurant Himalaya. (Foto: Jens Schlüter)

Im Restaurant Himalaya kann man wunderbar nord- und südindische Gerichte genießen. Natürlich wird hier alles nur mit besten Zutaten immer frisch zubereitet. Davon kann sich jeder Gast selbst überzeugen, denn Besitzer und Chefkoch Paramjit Singh lässt sich gern auch einmal über die Schulter schauen.  

Der Einkaufszettel

Als Empfehlung des Hauses hat er uns nicht nur eines seiner Lieblingsgerichte verraten, sondern auch wie man es zu Hause zubereiten kann. Für das Lamm Chili nach hauseigenem Rezept benötigt man neben den frischen Zutaten bestes Lamm Filet. Für vier Personen sollten es 900 Gramm sein. Für die Chilisoße benötigt man zwei rote Zwiebeln, eine Paprika, eine Lauchzwiebel, zehn ganze Peperoni, eine Tomate, zwei Knoblauchzehen, Ingwer und helle Sojasauce.  

Die Zubereitung

Zuerst muss das Filet mariniert werden. Die Marinade besteht aus Knoblauch, Ingwer und Tandoori-Gewürzen (Tandoori-Massala). Das Fleisch sollte mariniert etwa zwei Tage stehen gelassen werden. Für die Sauce muss man die rote Zwiebel hacken und mit der gehackten Paprika kurz anbraten, die Lauchzwiebel dazugeben. Dann die zehn Peperoni (halbiert) und die gestückelte Tomate in die Pfanne geben und zusammen mit dem Knoblauch (gehackt) und einem Esslöffel heller Sojasauce kurz anbraten. Danach zwei Esslöffel gehackten Ingwer dazu geben und dem Ganzen 200 Milliliter Tomatensoße hinzugeben. Am besten nimmt man Tomatensoße aus dem Biomarkt, die man mit frischem Basilikum und nach eigenen Wünschen verfeinern kann. Die beste Tomatensoße gibt es jedoch bei Herrn Singh, der gern etwas davon abgibt! Das Chili sollte nun kurz aufgekocht und nach eigenem Bedarf nachgewürzt werden. Jetzt das Fleisch in der Pfanne auf kleiner Flamme kurz anbraten, danach in Richtung der Maserung in Stücke schneiden und die Chilisoße geben: fertig.  

Der Genuss

Typisch indisch sollte man das Ganze mit Brot servieren und heiß genießen!