cafe_ludwig_fc_andre_kehrer.jpg
Cafe Ludwig

Cafe Ludwig

Mit dem Beginn des Wochenendes endet endlich auch das Warten auf das famose Frühstück im Café Ludwig. Zum Samstag gibt es Frühstück à la carte, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Was erst mal aussieht wie ein Multiple Choice Test, ist bei genauerem Hinschauen die ganz persönliche Karte eines jeden Gastes. Jeder kann sich hier nach dem ganz eigenen Gusto sein Frühstück zusammenstellen. Wie in der Schule, weiß man auch hier nicht, was man ankreuzen soll: selbstgebackene Brötchen, Eierkuchen, Wurst, Rührei, mit Käse, vegan oder vegetarisch? Der Vorteil bei diesem Test ist: hier kann man nichts falsch machen, denn lecker ist alles. Wem das zu viel Druck am Morgen ist, der kommt einfach am Sonntag zum großen Brunch-Buffet, da kann man von allem mal probieren – die selbstgebackenen Brote und Brötchen sind auch am Sonntag wieder am Start, außerdem zwanzig vegane und vegetarische Aufstriche, frisches Obst, Gemüse, Wurst, Käse und sogar selbstgemachtes Mousse au Chocolat! Ganz große Frühstücksfans können im Café Ludwig auch den ganzen Tag verweilen. Es gibt eine kleine Bibliothek und gemütliche Leseecken, und am Abend tritt ab und zu ein Singer-/Songwriter auf – perfekt für einen Sonntag.

Küche: 4 von 5 Punkten
Ambiente: 4 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2018



Cafe Ludwig, Eichendorffstraße 20, Halle, Tel. 01516 199 56 09

Di–So 10–22 Uhr
  • Hauptgericht: 4,50-10,50 EUR
  • Zahlungsmittel: Karten: keine

Anfahrt:

Eichendorffstraße 20
Giebichensteinviertel
06114 Halle