Neosoma_fc_pr.jpg
NEOSOMA - EMS-Training

NEOSOMA - EMS-Training

Wenig Zeit für ausführliche Fitnesseinheiten in der Woche? Und trotzdem fit sein und schlank? Wer beide Fragen mit einem klaren ‚Ja‘ beantwortet, für den ist vielleicht das EMS-Training bei NEOSOMA etwas. Hinter der Abkürzung verbirgt sich der Begriff Elektromuskelstimulation, medizinisch auch Elektromyostimulation genannt. Kurz gesagt mit Hilfe von Strom werden die Muskeln aktiviert und trainiert. Bekannt ist die Methode schon seit den 70er Jahren und kommt aus der Sportmedizin und dem Rehabereich. Die breite Anwendung im Fitnessbereich ist noch relativ neu. Der Clou bei der Sache ist, dass man bei einem normalen Fitnessprogramm circa 30 Prozent seiner Muskeln aktiviert. Mit Hilfe von EMS steigert man diesen Anteil auf über 90 Prozent. Bekämpfen kann man mit einem EMS-Training Zivilisationskrankheiten, wie Übergewicht, Rücken- oder Herz-Kreislaufbeschwerden, ebenso kann man etwas für die Figurformung, Hautbildverbesserung und Straffung des Bindegewebes tun oder nach Verletzungen schneller wieder mit dem Training beginnen. Auch sind Trainingseinheiten vor dem Skiurlaub sehr sinnvoll. Wer das Verfahren testen will, kann dies in Halle zum Beispiel im Neosoma Studio machen. Bevor es losgeht, muss man beim Probetraining einen kleinen Gesundheitscheck machen und Fragen beantworten wie etwa zum Blutdruck, eventueller Schwangerschaft, Problemzonen und einige mehr. Dann bekommt man einen Anzug übergezogen, der Lara Croft alle Ehre machen würde, wird angestöpselt und dann kribbelt es in kurzen und gefühlt immer länger werdenden Intervallen los. Während der 20minütigen Trainingseinheit ist natürlich immer ein persönlicher Trainer dabei, der einen motiviert sowie die Übungen und Bewegungsabläufe vorgibt. Individuell und sehr schweißtreibend! Glauben Sie nicht? Probieren Sie es!

www.neo-soma.de



NEOSOMA - EMS-Training, Rannische Straße 3 , Halle, Tel. 0345 472 309 50 ,

Mo – Fr 8 – 19.30, Sa 10 – 13 Uhr


Anfahrt:

Rannische Straße 3
City-Süd
06110 Halle