opernhaus.jpg
Oper Halle

Oper Halle

Zur Zeit seiner Eröffnung 1886 galt das hallesche Stadttheater als eines der technisch modernsten Theater ganz Europas. Vor allem der große Kronleuchter im Zuschauerraum machte die Oper Halle berühmt und auch die Tatsache, dass sie, als eines der ersten Opernhäuser in Deutschland, Stücke in deutscher Sprache und nicht wie damals üblich auf Italienisch spielte. Nachdem das alte Haus im Zweiten Weltkrieg zerstört und 1951 wiedereröffnet wurde, finden seitdem jährlich die Händelfestspiele statt. Um das Erbe des größten Sohnes der Stadt zu wahren, inszeniert das Opernhaus in jedem Jahr eine Händeloper, was dem Haus große internationale Beachtung einbringt. Neben Opern, Operetten und Konzerten bereichern aber auch Ballette und Musicals sowie Ausstellungen im Opernfoyer den Spielplan.

www.buehnen-halle.de



Oper Halle, Universitätsring 24, Halle, Tel. 0345 511 07 11,



Anfahrt:

Universitätsring 24
City-Nord
06108 Halle