HaendelHaus_HFechner.jpg
Händelhaus

Händelhaus

Georg Friedrich Händel wurde 1685 in Halle geboren. Die Hallenser sind stolz darauf. Deswegen steht nicht nur ein Händeldenkmal auf dem Marktplatz, sondern auch das Händelhaus, sein Wohnhaus, in der Großen Nikolaistraße. Dieses Haus erinnert an ihn, pflegt sein Werk und will es weiter erforschen. Es wird als internationales Zentrum der Händel-Pflege angesehen. Die erste Musikerbiographie überhaupt, das 1760 erschienene Buch "Memoirs of the Life of the Late G. F. Handel", befindet sich hier. Auch ein Musikinstrumentenmuseum ganz im Sinne des Künstlers ist zu besichtigen. Weiterhin gibt es ein Restaurierungsatelier und Stellen für Museumspädagogik. Die Bibliothek und das Archiv geben allen die Möglichkeit, zu lernen. Jährlich finden auch an diesem Ort die Händelfestspiele statt. Vor einiger Zeit wurde das Museum generalüberholt und bekam eine neue Dauerausstellung. Lesen Sie hier mehr.

www.haendelhaus.de



Händelhaus, Große Nikolaistraße 5, Halle, Tel. 0345 500 90 01 03,

Apr.-Okt. Di-So 10-18, Nov.-März Di-So 10-17 Uhr


Anfahrt:

Große Nikolaistraße 5
City-Nord
06108 Halle