Schokoladenzimmer_Halloren-Schokoladenfabrik.jpg
Schokoladenmuseum

Schokoladenmuseum

In Halle ist man entweder ein Hallore oder ein Hallunke. Halloren sind die Einheimischen, Hallunken die Zugezogenen. Halloren werden aber auch die bekannten gefüllten Schokoladenkugeln aus Halle genannt. Auch diese sind schon seit Langem hier zu finden, genau genommen seit zirka. 200 Jahren. Seit diesem Zeitpunkt werden nämlich in der Schokoladenfabrik, welche die älteste Deutschlands ist, exklusive Leckereien produziert. In diesen Räumlichkeiten ist nun auch das Schokoladenmuseum zu finden, was die Herstellung der kleinen Kugeln oder Herkunft und Verarbeitung von Schokolade erklärt. Das Einzigartige ist hier aber das Schokoladenzimmer. Dies ist ein Raum im Biedermeierstil, nur aus Schokolade. Am Schluss darf es auch an einer kleinen Nascherei nicht fehlen. Soll es eine größere sein, kann man im Cafe Platz nehmen.

www.halloren.de



Schokoladenmuseum, Delitzscher Straße 70, Halle, Tel. 0345 564 21 92,

Mo-Fr 9-18.30, Sa 9-16, So 11-17 Uhr


Anfahrt:

Delitzscher Straße 70
Büschdorf
06112 Halle