Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus

Die Musikgeschichte Halles hat endlich seinen eigenen Platz bekommen. Das ehemalige Wohnhaus vom ältesten Sohn Johann Sebastian Bachs wurde im Mai diesen Jahres zum neuen kulturellen Anlaufpunkt. Samuel Scheidt, Wilhelm Friedemann Bach und Johann Friedrich Reichardt sind nur einige namhafte Komponisten, die in Halle wirkten und lebten. Auf knapp 150 Quadratmetern erlebt der Besucher das hallische Musikleben aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Neben Schautafeln und Audioclips gibt es Virginal und Clavichord in der nach Holz duftenden Bohlenstube zu bestaunen. „Als Besucher möchte man nicht nur vor Texten stehen“ - und das Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus erfüllt diesen Wunsch. Klein, aber fein lautet das Motto. Halle zeigt wieder einmal Tradition und das gefällt.

www.wfbachhaus.de/de



Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus, Große Klausstr. 12 , Halle, Tel. 0345 500 90 - 103 & -221 ,

Fr-Sa 10-18 Uhr, Nov.-März 10-17 Uhr


Anfahrt:

Große Klausstr. 12
City-Nord
06108 Halle