international_allg.jpg
Palmyra

Palmyra

Original arabische Küche findet sich nicht so leicht – gerade in Halle nicht. Und so freuten wir uns sehr auf einen Besuch im Palmyra. Das kleine Restaurant unweit des Unicampus bietet in seinen rot gestrichenen und recht gemütlichen Räumen genug Platz für eine erkleckliche Zahl Hungriger, und so fanden wir schnell einen freien Tisch. Als Vorspeise wählten wir Djibneh Beida, Schorabet Laban und Warak Inab bil seid, also Ziegenkäse mit Sesam und Oliven, Lammfleisch mit Joghurt dazu Zwiebeln und gefüllte Weinblätter mit Basmatireis, Petersilie, Minze und Sonnenblumenöl. Was sollen wir sagen: köstlich! Das Lammfleisch zart, die Weinblätter würzig und der Ziegenkäse cremig. Für das Hauptgericht berät uns das immer zuvorkommende Personal, und wir folgen gern dem Ratschlag, Bamie, also Okraschoten mit Gulasch in Tomatensauce gekocht, und Basmatireis, zu wählen. Die Okraschoten gehen zwar ein wenig in der Tomatensauce unter. Das schadet dem Gesamteindruck aber nicht, schmeckt doch das zarte Rindsgulasch hervorragend in Kombination mit der Tomatensauce. Als Nachtisch dürfen wir dann natürlich nicht auf die frischen, mit Nüssen gefüllten Datteln und den Joghurt mit Honig, Banane, Walnüssen und Pistazien verzichten. Beides passt nämlich vorzüglich zum arabischen Kaffee. Wer danach eine Wasserpfeife genießen will, dem steht dafür – oder auch für eine Zigarette – ein separater Raum zur Verfügung. Viele Zutaten lassen sich übrigens im zugehörigen Laden direkt gegenüber erwerben.

Küche: 4 von 5 Punkten
Ambiente: 3 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2016

www.palmyra-halle.de



Palmyra, Geiststraße 10, Halle, Tel. 0345 445 80 82,

tgl. 11.30 – 14.30 und 17.00 – 24.00 Uhr
  • HG: 7-14 EUR
  • Zahlungsmittel: Karten: EC

Anfahrt:

Geiststraße 10
Nördliche Innenstadt
06108 Halle