Wolkenkuckucksheim

Das Wolkenkuckucksheim bezeichnet eigentlich eine Stadt in den Wolken, die sich die Vögel als Zwischenreich gebaut haben. Mittlerweile wird der Begriff ähnlich wie der des Luftschlosses verwendet: als eine Utopie ohne Bodenhaftung, also ohne Realitätssinn. In Halle allerdings befindet sich das Wolkenkuckucksheim nicht in den Wolken, sondern am beliebten August-Bebel-Platz, und hier werden keine Luftschlösser geboten, sondern ganz handfeste und vor allen Dingen magenfüllende Dinge geboten. Ab zehn Uhr in der Früh gibt es im Wolkenkuckucksheim ein kleines, aber feines Frühstückchen. Wem die Tapas hier gut schmecken, der kann sich freuen, denn die sind auch auf dem Frühstücksteller zu finden. So zum Beispiel mit Serrano-Schinken, Salami mit Pfeffer- oder Rosmarinmantel oder Queso Manchego. Wer die Wahl hat, hat die Qual: der Hungrige darf sich zwei von diesen Köstlichkeiten für die Mahlzeit aussuchen. Dazu kommen ein gekochtes Ei, etwas Butter, ein Schälchen Marmelade und fünf Scheiben knuspriges Ciabatta. Garniert wird das Ganze mit Schnitzen von Apfel, Gurke, Tomate und was sich noch so in der Obst- und Gemüsetheke finden lässt. Zum Start in den Tag gehört natürlich ein heißer Kaffee, und auch dafür ist man hier an der richtigen Adresse: Cappuccino, Galao, Malzkaffee – mit diesen Wachmachern kann der Tag hoch über den Wolken in Halle beginnen.

Küche: 4 von 5 Punkten
Ambiente: 4 von 5 Punkten
Bewertet im Geschmackverstärker Halle 2018



Wolkenkuckucksheim, August-Bebel-Platz 5, Halle, Tel.

Frühstück: Mo–So ab 10 Uhr
  • Frühstück ab 4,90 €
  • Zahlungsmittel: Karten: keine

Anfahrt:

August-Bebel-Platz 5
Nördliche Innenstadt
06108 Halle