Zehn Jahre Geschmackverstärker - Ihr Gastronomie- und Shoppingguide

(Foto: Marco Warmuth)

Kinder, wie die Zeit vergeht!“, könnte man meinen. Auch uns kommt es noch nicht so lange vor, aber es ist wahr. Der Geschmackverstärker erscheint 2018 mit seiner zehnten Ausgabe. Vor über zehn Jahren, genauer im Mai 2007, erschien die erste Ausgabe des Geschmackverstärkers – dem Gastronomie- und Shoppingguide aus dem Hause Kulturfalter. Viele Freunde, Leser und Kunden haben uns damals für verrückt erklärt, und ebenso viele stärkten uns den Rücken.

Viele Menschen fragten uns, warum wir so ein Heft für Halle herausgeben wollten, denn man höre und staune: „In Halle kann man sowieso nicht gut essen gehen“. Das war die landläufige Meinung. Wir waren da aber anderer Ansicht und haben uns an die Tische der Restaurants gesetzt und gegessen, getestet, geschmeckt, manchmal auch geschimpft und alles zu Papier gebracht. Grundsätzlich haben wir immer mehr Restaurants getestet, als wir ins Heft genommen haben, denn wir wollten niemanden verreißen oder Existenzen zerstören. Zurückblickend können wir aber sagen, dass sich die Arbeit gelohnt hat und Halle auf jeden Fall solch ein Hochglanzgastromagazin wie den Geschmackverstärker verdient und gebraucht hat. Und es haben sich in den vergangenen zwölf Jahren auch einige lustige Fakten angesammelt:

So haben unsere Gastrotester im Schnitt 7,3 Kilo zugenommen. Das ist auch kein Wunder, haben diese insgesamt sieben Tester doch knapp 3000 Testessen gefuttert. Das sind 2,4 Millionen Kalorien. Wenn man bedenkt, dass ein Testessen im Schnitt 90 Minuten dauert, dann haben wir 187,5 Tage nur in Restaurants gesessen und gegessen. Rechnet man An- und Abfahrt und noch eine Stunde für das Schreiben, Korrigieren und Redigieren der Texte hinzu, dann waren wir 375 Tage am Stück und ununterbrochen für Sie unterwegs. Und unterwegs heißt auch unterwegs. Im Schnitt machten pro Jahr 20 gastronomische Einrichtungen zu und 20 neue auf. Das heißt, dass wir in den zwölf Jahren in circa 400 Restaurants aßen. Und noch etwas: Insgesamt bedruckten wir ungefähr 12,4 Millionen Seiten Papier. Übereinandergelegt wären das 1240 Meter – ein Turm, der um 100 Meter höher wäre als der Brocken.

Und wofür das alles? Im Ernst. Reich werden kann man bei diesem Aufwand von dem Heft nicht. Wir machen das für Sie, liebe Leser, und weil es uns Spaß macht. In diesem Sinne – auf die nächsten zehn Ausgaben!




Aktuelles aus dem Bereich Gekochtes

Diese Frage treibt uns während der Arbeiten an beinahe jedem Geschmackverstärker um. Denn jede Region, jede Stadt in Deutschland hat ihre Spezialitäten. Aber...

So langsam kitzelt uns die Sonne wieder aus unseren Häusern. Der Frühling beginnt und damit die Biergarten-Saison. Was ist Halles schönster Biergarten? Im...

  • 1

Aktuelles aus dem Bereich Hergestelltes

Ein Bodenschatz, so reichhaltig gewonnen, dass er den Namen einer Stadt prägt. In der deutschen Geschichte ist dies keine Seltenheit, und genau so verhält es...

Wer einen besonderen Blick dafür hat, sieht im Bio-Supermarkt nicht nur Lebensmittel wie Brot, Müsli und Säfte, sondern viel mehr: Denn da die Herstellung und...

  • 1

Aktuelles aus dem Bereich Kreatives

Möchte man in Halles Innenstadt shoppen gehen, trifft man schnell auf die großen Ketten wie H&M, C&A oder New Yorker. In Massenware findet man hier sicher das...

Seit nun mehr fast vier Jahren hat sich ein Name in den Köpfen der deutschen Frauen festgesetzt. Guido Maria Kretschmer. Am 30. Januar 2012 ging dieser mit...

  • 1

Aktuelles aus dem Bereich Erlebtes

Im vergangenen Jahr feierten die Kiebitzensteiner, Halles Kabarett, ihr 50-jähriges Bestehen. Zur Gala im Steintor waren umliegende Kabaretts und Freunde wie...

Deutschland hat massive Rückenprobleme. Schon bei Kindern treten vermehrt Rückenschmerzen und Haltungsschäden auf. Und bei den Eltern sieht es nicht besser aus....

  • 1